DiD Cristof / deutscher Orden Geimeinsames Flugzeugführer-und Beobachterabzeichen aus Metall in 1/6


DiD Cristof / deutscher Orden Geimeinsames Flugzeugführer-und Beobachterabzeichen aus Metall in 1/6

Artikel-Nr.: A-13-[0]-0[22]

Auf Lager

1,99 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand


Historie

Das gemeinsame Abzeichen für Flugzeugführer und Beobachter wurde am 19. Januar 1935 durch den Reichsminister der Luftfahrt Hermann Göring.
Erwerben konnten dieses Doppelabzeichen Träger des Flugzeugführer-oder Beobachterabzeichens, wenn sie zusätzlich eine Ausbildung zur fehlenden Qualifikation absolvierten und die Voraussetzungen des anderen Abzeichens erfüllten sowie mindestens 1 Jahr im Besitz des Einzelabzeichens waren. Die frühen Abzeichen wurden aus Buntmetall (Tombak) hergestellt. Zu Kriegsende kamen auch Versionen aus Feinzink zur Verleihung.
Als Sonderklasse wurde das Doppelabzeichen auch in Gold mit Brillianten verliehen. Dieses wurde nicht offiziell gestiftet, sondern wurde als Ehrenabzeichen ab dem 16. März 1935 durch Göring persönlich verliehen. Bekannt sind ca. 30 Verleihungen, darunter 2 Frauen.

Hochovales teilweise vergoldetes Abzeichen aus Buntmetall, durchbrochen gearbeitet. Der versilberte Adler separat geprägt und mit dem Rand vernietet. Hinten eine senkrechte Anstecknadel.

 

Vorderseite:

  • Der Rand wird gebildet aus einem unten gebundenen, vergoldetem Kranz.
  • Links Lorbeerlaub und rechts Eichenlaub.
  • Mittig aufgelegt und mit dem Rand vernietet der versilberte Luftwaffenadler mit gespreizten Flügeln.
  • Diese überlagern den Rand und reichen bis über ihn hinaus.
  • In den Fängen das auf die Spitze gestellte Hakenkreuz.

Rückseite:

  • Glatt mit vergoldetem Rand. Auf dem Rand 2 Nieten des silbernen Adlers.
  • Auf dem Adler die Herstellerbezeichnung – GWL – im Kreis für Gebrüder Wegerhoff, Lüdenscheid.


Kunden, die dieses Produkt gekauft haben, haben auch diese Produkte gekauft

* inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand

Auch diese Kategorien durchsuchen: Orden, Luftwaffe im Maßstab 1/6