Neu

3R Generaloberst Heinz Wilhelm Guderian / deutsches Panzerkampfabzeichen in Silber 1/6

Artikel-Nr.: A-48-02

Auf Lager

3,99
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versand


Panzerkampfabzeichen in Silber

Das Panzerkampfabzeichen wurde zunächst in Silber gestiftet für die Soldaten der Panzerbesatzungen die an 3 unterschiedlichen Tagen an Kampfeinsätzen teilgenommen haben am 20. Dezember 1939 von Generaloberst Walther von Brauchitsch dem Oberbefehlshaber des Heeres. Das Panzerkampfabzeichen in Bronze wurde erst später am 1. Juni 1940 für die übrigen Truppen gestiftet, die den Panzereinheiten unterstellt

waren wie die Panzergrenadiereinheiten, Kradschützen oder Panzerspäheinheiten, aber für die Verleihung in Silber nicht in Frage kamen. Bei Erfüllung der gleichen Voraussetzungen wurde das Abzeichen in Bronze verliehen. Verliehen wurde das Abzeichen durch Divisionskommandeure später auch durch Battaillionskommandeure. Verleihungszahlen liegen bei Silber bei ca. 22.000 und bei Bronze bei ca. 12.500. Am 22 Juni 1943 wurde das ursprünglich in einer Stufe gestiftete Abzeichen durch Einsatzzahlen in 5 Stufen erweitert. Die Stufen waren ohne Einsatzzahl, 25, 50, 75 und 100 Einsätze. Einsatzzahlen gab es für die silbernen als auch für die bronzenen Abzeichen. Die Preise gestalten sich je nach Einsatzzahl.

 

Auch diese Kategorien durchsuchen: Orden, Categories